a4

Kooperation der DAK-Gesundheit in Berlin mit dem Sprachservice-Partner „Arabisch-Übersetzer-Deutschland.de“

Im Rahmen einer Kooperation mit der Krankenkasse DAK-Gesundheit in Berlin bieten wir ab sofort kostenlose beglaubigte Übersetzungen und Gratis-Dolmetscher sowie weitere exklusive Sonder-Konditionen für DAK-Neukunden in Berlin und Potsdam an.

Hierzu zählen Rabatte und Sondertarife, eine mehrsprachige Telefonhotline
und eine Smartphone-App für Android und iOS in Arabischer und Deutscher Sprache.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.
Weitere Informationen hierzu finden Sie online auf der offiziellen Microsite in den Sprachen Arabisch und Deutsch.

https://gkv-arabic.de

 

Fotos
a3a1IMG_20180504_130443889 (1)a2

Weiterlesen

Liniennetz_Arabisch_article

BVG – Berliner S-Bahn Plan, U-Bahn Netzplan auf Arabisch und Englischer Sprache

Die BVG hat in Zusammenarbeit mit der Willkommensinitiative „Moabit hilft!“ ein Faltblatt mit den wichtigsten Informationen zur Nutzung von Bussen und Bahnen auf Arabisch und Englisch produziert. Dank der reibungslosen Kooperation und dem großen Engagement aller Beteiligten konnte das anspruchsvolle Vorhaben in nur einer Woche realisiert werden.

Das Faltblatt enthält alle wesentlichen Informationen zum öffentlichen Nahverkehr in Berlin, zu den wichtigsten Ticketarten und praktische Hinweise zu deren Nutzung, beispielsweise zur Entwertung. In einem eigens überarbeiteten Netzplan sind die wichtigsten Anlaufstellen für Flüchtlinge markiert, die jeweiligen Fahrhinweise finden sich ebenfalls in Arabisch und Englisch in einer Legende. Auf Wunsch der Helferinnen, Helfer und Flüchtlinge wurden außerdem die wichtigsten Bahnhofsnamen zum Teil phonetisch ins Arabische übersetzt, sodass Flüchtlinge, die keine lateinischen Buchstaben lesen können, sich über das Hören ebenfalls orientieren können.

Download-Link
Hier können Sie den Berlin S-Bahn Plan, U-Bahn Netzplan auf Arabisch und Englischer Sprache herunterladen

Ein besonderer Punkt an der Zusammenarbeit: Alle Übersetzungen hat Ebrahim Kadour – selbst als Flüchtling aus Syrien in Berlin angekommen – gemeinsam mit Rafael Sanchez von „Moabit hilft!“ angefertigt. Beide investierten dafür ein ganzes Wochenende unentgeltliche Arbeit. Auch die Auswahl der Anlaufstellen und der wichtigsten Bahnhöfe wurde in enger Abstimmung zwischen der BVG und „Moabit hilft!“ festgelegt. Die gesamte technische Produktion und Logistik hat die BVG übernommen.

Download-Link
Hier können Sie den Berliner S-Bahn Plan, U-Bahn Netzplan auf Arabisch und Englischer Sprache herunterladen

Weiterlesen

deutschland-de-5-auf-arabisch

deutschland.de – Webseite jetzt auch auf Arabisch verfügbar

Die Webseite www.deutschland.de ist ab sofort auch in einer arabischen Sprachversion verfügbar. Bisher wurde das Deutschlandportal in vier Sprachen übersetzt: Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch. Nun liegt das Webangebot seit Januar 2018 auch in Arabisch vor.

Mit dieser Erweiterung setzt das Deutschlandportal im Internet wichtige Akzente im Rahmen der globalen Annäherung an den arabischen Sprachraum. Die Internetnutzung in den arabischsprachigen Ländern liegt derzeit bei 8,2 Millionen Usern und steigt stetig. Bis zum Jahr 2005 soll sich diese Zahl auf 25 Millionen Internetnutzer erhöhen.

deutschland.de ist das offizielle und unabhängige Portal der Bundesrepublik Deutschland im Internet. Es bietet eine repräsentative Sammlung wichtiger Verweise auf deutsche Informationsangebote, sortiert in die Rubriken Bildung, Gesundheit, Kultur, Medien, Sport, Staat, Tourismus, Wirtschaft und Wissenschaft. Das Portal ist die internationale Visitenkarte Deutschlands im Internet und damit wichtiger Bestandteil der globalen Präsenz Deutschlands.

Das Deutschland-Portal wurde auf Initiative des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung von der ARGE deutschland.de, einer Kooperation der Ponton-Lab GmbH und der Telekom-Tochter T-Systems International GmbH, realisiert. Es war im September 2002 von Bundespräsident Johannes Rau gestartet worden.

Hier finden Sie den Link zum offiziellen Deutschlandportal in der Arabischen Sprachversion
www.deutschland.de/ar

Weiterlesen

grundgesetz-auf-arabisch

Grundgesetz: Arabische Sprachversion

Das Grundgesetz ist die Verfassung für die Bundesrepublik Deutschland. Das deutsche Grundgesetz auf Arabisch gibt es schon seit dem Jahr 2012.  Nun ist eine neue Edition des Grundgesetzes auf Arabisch erschienen.

Sie können das Grundgesetz in Arabischer Sprachversion gratis erhalten und von der offiziellen Webseite runterladen.

Da die meisten Flüchtlinge aus arabischen Ländern stammen, können sie sich – noch bevor sie Deutsch sprechen – mit dem Regelwerk unserer Verfassung auseinandersetzen.

 

215253-pub-portlet140x191

 

Sie können das Grundgesetz in Arabischer Sprache als Druckversion hier kostenlos bestellen

und   hier kostenlos als PDF herunterladen

 

 

 

Weiterlesen

marhaba-n-tv de 2016-07-08 13-35-53

„Marhaba“ – Deutsch-arabische Talkshow im Fernsehen auf dem Sender N-TV

„Marhaba“ heißt die erste deutsch-arabische Talkshow, die nun im n-tv Programm läuft. Moderiert wird die Sendung von Constantin Schreiber. Er spricht fließend arabisch und hat den Flüchtlingen bisher die deutsche Kultur in der zehnteiligen Serie „Marhaba – Ankommen in Deutschland“ erklärt. Die Talkshow richtet sich ebenfalls an Arabisch sprechende Neuankömmlinge – und natürlich auch an die Deutschen.
Inzwischen gibt es alle Sendungen die bereits gelaufen sind mit Untertitel in der N-TV Mediathek.
Hier der Link zur Sendung auf der Webseite von N-TV

http://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/spezial/marhaba_ankommen_in_deutschland/Die-erste-Marhaba-Sendung-mit-Constantin-Schreiber-article16597231.html

Weiterlesen

auto-1238811_640

Autokauf: Tipps zu Finanzierung – Barzahler-Rabatt versus Kreditkosten

Bargeld lacht – das weiß auch der Autohändler. Und aus Kundensicht ist es ein ganz anderes Gefühl, mit dem Verkäufer im Autohaus über schicke Extras zu plaudern statt um Kreditkonditionen zu feilschen. Ob Sie das nötige Kleingeld auf dem Konto haben oder dafür einen Kredit aufnehmen, weiß er nicht. Entsprechend werden Sie als gut betuchter Barzahler behandelt.

Die volle Auswahl

Sicher, die Finanzierungskonditionen des Händlers klingen verlockend. Genaueres Hinschauen ist aber angesagt: Für welche Modelle gilt der günstige Zins? Vermutlich ist die Auswahl beschränkt auf Autos, deren Modellzyklus sich dem Ende zuneigt, oder die in der Zulassungsstatistik noch ein wenig werbewirksamen Auftrieb brauchen. Und wie kommen die niedrigen Monatsraten zustande? Handelt es sich um einen Leasingvertrag, bei dem Sie nur für die Nutzung zahlen und Ihnen am Ende – wie der Ratgeber www.autofinanzieren.net es treffend ausdrückt – nicht einmal ein einziger Knopf am Armaturenbrett gehört? Oder ist es ein sogenannter Ballonkredit mit einer aufgeblasenen Schlussrate, deren Finanzierung Sie von Anfang an planen sollten, um keine böse Überraschung zu erleben? Ein ehrlicher Ratenkredit sieht anders aus. Zwar ist die Monatsrate deutlich höher als beim Leasing und beim Ballonkredit, dafür bleibt sie aber auch über die gesamte Laufzeit gleich, und am Ende gehört das Auto komplett Ihnen.

So gehen Sie vor
Fragen Sie beim Autohändler zunächst nicht nach einem Finanzierungsangebot, sondern nach einem Rabatt für den Barkauf. Überlegen Sie, welchen Anteil dieser Summe Sie finanzieren müssen. Möglicherweise haben Sie etwas Eigenkapital angespart. Der Privatverkauf Ihres gebrauchten Pkw bringt in der Regel mehr ein als die Inzahlungnahme durch den Händler. Anhaltspunkte finden Sie in den Verkaufsplattformen im Internet. Hier können Sie auch Wertgutachten in Auftrag geben. Recherchieren Sie nach einem geeigneten Kredit auf mehreren der bekannten Vergleichsportale. Die Kreditsumme muss dem Barpreis des Autos abzüglich Eigenkapital und erwartetem Erlös für den Gebrauchtwagen entsprechen. Die maximale Monatsrate ist vom verfügbaren Einkommen abhängig. Aus diesen Größen und dem Zinssatz ergibt sich die Vertragslaufzeit. Achten Sie darauf, dass die Ergebnisliste des Vergleichs auch bekannt günstige Direktbanken wie etwa die Fidor Bank und den Kredit-per-Klick der Sparkasse enthält. Nicht alle Banken arbeiten mit den Internet-Vermittlern zusammen. Sie verkaufen die Kredite provisionsfrei direkt über ihre Webseiten.

Weiterlesen